Schenkelfedern

Torsionsfedern / Schenkelfedern

Torsions- oder Schenkelfedern werden als Rückstell-, Scharnier- oder Andruckfedern im Maschinen- und Anlagenbau, der Automobil- und Elektroindustrie sowie in vielen Gebrauchsgütern eingesetzt.

Sie haben im Wesentlichen die gleiche Form wie zylindrische Druckfedern und Zugfedern, jedoch mit schenkelförmig abgebogenen Federenden. Sie dienen zur Einleitung des Drehmoments in die Anwendung und ermöglichen eine Verdrehung des Federkörpers um seine Achse.

Ein ganz einfaches Beispiel einer Schenkelfeder ist eine Sicherheitsnadel. Diese wird im geschlossenen Zustand unter Kraftschluss gehalten.

Je nach Anwendungsfall stellen wir Schenkelfedern mit Rechtswindung (ermöglicht Drehbewegung gegen den Uhrzeigersinn) oder Linkswindung (für eine Drehrichtung im Uhrzeigersinn) ebenso wie Doppelschenkelfedern mit rechts und links gewickelten Federkörpern her. Für eine optimale Krafteinleitung legen wir Form und Stellung der Schenkel auf die jeweilige Anwendung aus.

Gemäß Absprache entgraten, wärmebehandeln und prüfen wir die Federn auf Einhaltung der Toleranzen nach den von Ihnen geforderten Prüfvorschriften.

Gern fertigen wir für Sie Schenkelfedern nach individueller Berechnung mit passendem Werkstoff und Wicklungsdurchmesser sowie der geeigneten Schenkelform und -stellung. Sprechen Sie uns an!

Technische Details (Schenkelfedern/Torsionsfedern - Gütegrad: 1 + 2 nach DIN 2094)

Werkstoff

Windungsabstand

  • Ohne
  • Konstant
  • Variabel

Windungsrichtung

  • Rechts
  • Links
  • Doppelschenkelfedern mit Rechts-Links-Windung

Schenkelform

  • Einfach- und Doppelschenkelfeder
  • Angelegt
  • Angelegt und geschliffen
  • Offen auslaufend

Schenkelstellung

  • Gerade tangential
  • Radial
  • Axial
  • Achsparallel
  • Einfach oder mehrfach gebogen

Oberflächenverfahren

  • Galvanisieren
  • Delta Tone / Delta Seal
  • Andere auf Nachfrage